Montageanleitung

Danke, dass du dich beim Kauf deines neuen CUBE Bikes für Multicycle entschieden hast. Als dein CUBE Spezialist wollen wir es dir ermöglichen, dass du schnell deine Umgebung erkunden kannst.

Vorab: Wir haben das Fahrrad bereits vorschriftsmäßig montiert, fachmännisch alles eingestellt und alle Funktionen ausprobiert. Für den Versand mussten wir das Bike teilweise demontieren. Die wenigen Handgriffe, um es fahrbereit zu machen, schaffst du mit unserer Aufbauanleitung problemlos!

Alle Schritte kannst du dir auch im Video ansehen:

Inhaltsverzeichnis

In wenigen Schritten zum Fahrvergnügen!

Diese Werkzeuge benötigst du für den Aufbau

Hinweis: Bitte beachte die vorgegebenen Drehmomente laut Herstellerangaben. Diese findest du in der Regel auf den Bauteilen sowie in der CUBE-Betriebsanleitung.

Achtung: Falsche Anzugsmomente können Rahmen und Bauteile irreparabel beschädigen. Zudem besteht Unfallgefahr.

Schritt 1: Unboxing

Öffne das Kartonband, löse die Klammern und ziehe den Karton nach oben ab. Dank unserer speziellen Multicycle-Kartons steht dein Rad nun sicher zum weiteren Aufbau vor dir. Entferne jetzt vorsichtig die für den Versand notwendigen Kabelbinder mit dem Seitenschneider / der Schere. Achte darauf, dass du hier nicht den Lack deines neuen Rades beschädigst!

Schritt 2: Lenker montieren

Mit dem Inbus / Innensechskantschlüssel löst du zunächst die Schrauben der Schelle am Vorbau. Dann packst du den Lenker aus und setzt diesen mittig am Vorbau an. Positioniere die Schelle wieder und ziehe die Schrauben mit dem an der Schelle bzw. in der CUBE-Betriebsanleitung angegebenen Drehmoment über Kreuz fest.

Schritt 3: Verpackungsmaterial entfernen

Entferne die restlichen Kartonagen und Protektoren, die von unserem Werkstattmitarbeiter als Transportsicherheit angebracht wurden. Dazu brauchst du keine Hilfsmittel.

Schritt 4: Vorderes Laufrad einsetzen

Schraube die Steckachse mit Hilfe des passenden Inbus / Innensechskantschlüssels bzw. den Schnellspanner aus der Gabel (oben). Danach ziehst du vorsichtig die Transportsicherung aus der Bremse (unten).

Achtung: Nun nicht mehr die Bremshebel ziehen.

Setze nun das Laufrad in die Gabel. Die Bremsscheibe ist auf der in Fahrtrichtung linken Seite und wird vorsichtig zwischen den Bremsbelägen positioniert. Achte vor dem Verschrauben auf die Flucht von Steckachse bzw. Schnellspanner zum Gabelgewinde. Schraube nun mit angegebenem Drehmoment die Steckachse fest. Beachte bei der Montage des Schnellspanners die Anweisungen der CUBE-Betriebsanleitung.

Schritt 5: Pedale anschrauben

Im Beipack findest du die Pedale. Damit du weißt, welches Pedal an welche Kurbel muss, haben wir je ein Pedal und eine Kurbel mit einem Klebepunkt markiert. Stecke das Gewinde am jeweiligen Kurbelarm an und ziehe das Pedal ohne Werkzeug fest. Die Pedale müssen sich leichtgängig andrehen lassen.

Hinweis: Das linke Pedal hat ein Rechtsgewinde, das rechte Pedal ein Linksgewinde.

Ziehe das Pedal du es mit dem 15er Maulschlüssel in Fahrtrichtung und unter Beachtung des korrekten Drehmoments an.

Achtung: Ein gewaltsames Eindrehen bei verkanteten oder falsch angesetzten Pedalen
kann Kurbel und Pedal irreparabel beschädigen.

Schritt 6: Federgabel und ggf. Dämpfer aufpumpen

Mit der Dämpferpumpe stellst du den Druck in deiner Gabel ein. Für die richtigen Werte entsprechend deiner Federgabel empfehlen wir dir, dich auf den Webseiten der Hersteller einzulesen:

Fox: www.riedefox.com/help
RockShox: trailhead.rockshox.com
SR Suntour: www.srsuntour.com/de/service

Schritt 7: Sattel einstellen

Löse die Schraube der Sattelklemme bzw. die Schrauben der integrierten Sattelklemme am Sitzrohr. Passe die Sattelhöhe entsprechend deiner Vorstellung an. Ziehe die Schrauben unter Berücksichtigung des angegebenen Drehmoments fest. Diesen findest du an der Klemme bzw. in der CUBE-Betriebsanleitung.

Achtung: Ein falsches Anzugsmoment kann den Rahmen und weitere Bauteile irreparabel beschädigen.

Schritt 8: Display montieren

Bei einem E-Bike mit abnehmbarem Display musst du dieses nur noch auf seiner Halterung anbringen.

Schritt 9: Der korrekte Luftdruck

Wir haben den Luftdruck für dein Rad auf den passenden Standardwert eingestellt. Darüber hinaus ist der korrekte Reifendruck für die Fahrsicherheit entscheidend.

Zur groben Orientierung gelten diese Werte:
Mountainbike und E-MTB: 1,5 bis 2,5 Bar
Rennrad und Crosser: 5,0 bis 8,5 Bar
Trekkingrad: 3,5 bis 5,5 Bar

Hinweis: Der passende Luftdruck im Reifen ist von vielen Faktoren abhängig: Größe der Reifen, Karkasse, Einsatzzweck, Fahrergewicht oder ein Tubeless-System beeinflussen den Luftdruck. Somit sind universale Aussagen zum Reifendruck pauschal nicht möglich.

Achtung: Bitte überprüfe den Reifendruck zu deiner eigenen Sicherheit regelmäßig.

Schritt 10: Einbremsen

Achtung: Bitte bremse deine Scheibenbremsen vor der ersten Fahrt ein, um die volle Bremsleistung zu erreichen.

Dies gelingt dir, indem du ca. 30 Mal sowohl Vorder- als auch Hinterradbremse von ca. 25 km/h mit schleifender, nicht blockierender Bremse verzögerst. Mache dabei bitte keine Vollbremsung. Durch diesen Vorgang schleifen sich Belag und Scheibe ein. Schon nach ein paar Bremsungen stellst du eine verbesserte Bremskraft fest. Bei Nichtbeachtung läufst du Gefahr, die Bremsbeläge zu verglasen, zudem erhöht sich der Verschleiß.

Anschließend sollten die Bremsbeläge heiß gebremst werden, dazu ziehst du den Bremshebel für ungefähr 200 Meter und fährst gegen den Bremswiderstand an. Das Heißbremsen begünstigt das Ausgasen der Beläge und die Bremsbeläge erhalten ihre endgültige Festigkeit.

Unser Online-Shop -Team ist montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr telefonisch zu erreichen. Wir rufen dich gerne zurück, wenn du uns eine Telefonnummer per E-Mail schickst. E-Mail an versand@multicycle.de

Bleib top informiert mit unserem Newsletter​

Bleib top informiert mit unserem Newsletter​